Logo PROLIFE enteron
Was sind Hautschutzringe?
Hautschutzringe und Hautschutzstreifen dienen der Prävention von Hautschutzirritationen durch agressive Flüssigkeit / Ausscheidung aus dem Stoma. Sie werden insbesondere bei Unebenheiten der Haut in der Stomaumgebung (bspw. durch Narben, Hautfalten und andere) angewendet. Bei richtiger Anwendung gleichen Hautschutzringe Unebenheiten der peristomalen Haut aus und verhindern so eine Unterwanderung der Hautschutzplatte / Basisplatte durch die agressiven Ausscheidungen aus dem Stoma.

Hautschutzringe und Hautschutzstreifen bestehen aus einem formbaren ("kneteartigem"), flüssigkeitsabsorbierendem / hydrokolloidem Material und können hierdurch der Problemzone um das Stoma individuell durch "Modellierung" angepasst werden. Hautschutzringe unterscheiden sich nach Durchmesser, Lochgröße, Tiefe/Dicke und in der Form (plan/konvex). Ferner können Hautschutzringe entweder als ganzer Ring oder (bei einigen Herstellern auch als geteilter Ring (Halbmondstreifen) bezogen werden. Hauschutzstreifen hingegen haben eine längliche Form. Hautschutzringe und Hautschutzstreifen werden mit der Hautschutzplatte / Basisplatte verbunden.

Alternativ zu Hautschutzringen und Hautschutzstreifen können konvexe oder leicht konvexe Hautschutzplatten / Basisplatten oder Hautschutzplatten mit einer besonderen Anpassungsfähigkeit in Bezug auf Unebenheiten in der Stomaumgebung (BAO Free mit skin-thincare Technologie) eingesetzt werden.
Sie suchen individuelle Be­treuung & Experten vor Ort?
Wie werden sie angewendet?
In Bezug auf die Aufbringung gibt es zwei Möglichkeiten:

Möglichkeit 1:
Hautschutzring wird zuerst an der Hautschutzplatte / Basisplatte befestigt und dann auf der Haut aufgebracht

Möglichkeit 2:
Hautschutzring wird zuerst an der Haut um das Stoma aufgebracht. Danach werden Hautschutzplatte / Basisplatte aufgeklebt.